Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 19.07.2024, 05:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.07.2023, 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2023, 17:25
Beiträge: 118
Wohnort: Im Dreiländereck
SSS in cm: 79
Haartyp: 1c-2a
ZU: ca. 8 cm
Hallo ihr Lieben :)
Seit ich im April hier beigetreten bin und schon viel Wertvolles über die verschiedenen Threads mitgenommen habe, habe ich überlegt auch ein kleines Tagebuch über meiner Haarreise anzulegen. Als ich dann letztens alte Bilder der vergangenen Jahre angeschaut habe, wurde mir klar: ich muss ein Tagesbuch anlegen. Es hat sich nämlich rausgestellt, dass ich all die Jahre in einer Lüge gelebt habe - meiner eigenen Lüge. :shock:

Seit ich denken kann, begleitet mich der Gedanke von langen, langen Haaren und ich war mir todsicher, ich hätte auch seit Jahren darauf hingearbeitet. Nur ist irgendwie nie etwas wirklich signifikant länger geworden. Jetzt ist mir auch klar wieso: ich habe nie wirklich auf die Länge hingearbeitet, ich habe nämlich immer fleißig schneiden lassen. Das war sicher sehr gut für meine Spitzen (& im Vergleich zu heute sahen sie auch deutlich besser aus), aber lang geworden sind sie davon auch nur in meinem Kopf.

Meine kleine Haargeschichte

Versteckt:Spoiler anzeigen
Obligatorisches Kinderbild
Bild

2009
Bild


Mit 15 (2012) türkis getönt
Bild


2015 dann rot getönt (wieso? keine ahnung, irgendwie hatten gefühlt alle so eine Phase..)
Bild


dann zum Glück später im Jahr wieder rausgewaschen
Bild


2016 wollte ich eigentlich eine auf Omi machen und silberne Haare, hat aber irgendwie nicht ganz richtig geklappt..
Bild


also zurück zur Naturhaarfarbe..
Bild


das war dann 2020
Bild


und erst Ende 2021 ging es dann Mal wirklich los mit dem Wachsen (& nicht wie in meinem Kopf schon Jahre davor..)
Bild


Mitte 2022 waren sie dann bei BSL angelangt
Bild


März 2023 vielleicht schon bei Taille?
Bild


Das Bild ist vom Juni 2023 - da habe ich mit dem Messen angefangen und bin ca. auf 75cm gekommen. Leider sind meine Spitzen sehr ungleichmäßig (s. Ziele) und deswegen ist das mit dem Messen etwas schwierig. Hier sind sie in ihrem trockenenen Zustand nach dem Waschen aber ohne Kämmen.

Bild


_____________________________________________________________________________________________________________

Was ich bisher über meine Haare herausgefunden habe:

- Startlänge (Juli 2023): 75cm SSS (einzelne Haare länger, teilweise bei 81cm)
- Struktur: fein bis mittel mit einer geringe Porosität
- Problemzonen: Spliss und unterschiedlich lange Spitzen

Meine Pflege

- seit Ende 2020 wasche ich mit Lavaerde und mache eine anschließende Apfelessig-Spülung (ca. 1-2 x pro Woche)
- Anfang Juni 2023 habe ich kurzzeitig Haarseifen ausprobiert, das hat meiner Kopfhaut aber gar nicht gefallen
- seit Anfang Juli 2023 wende ich die LCO Methode an (L- Wasser, C- Alverde Macadamianuss Körperbutter, O- Alverde AllinOne Öl)
- kämme mit einem TangleTeezer
- tagsüber trage ich meistens einen Dutt mit einem (fake) Invisibooble, nachts einen Zopf mit Scrunchie
- unregelmäßiges Einsprühen der Längen mit Aloe Vera Saft
- Spitzenbalsam: aus Öl + Bienenwachs + Sheabutter (Rezept: viewtopic.php?t=293)



____________________________________________________________________________________________________________________

Meine Ziele / Wünsche (21. Juli 2023)


() allgemein mehr über die Bedürfnisse meiner Haare rausfinden (z.B. haben sie einen Proteinmangel?)
(X) eine hochwertige Haarschere kaufen, mit dieser Microtrimms machen
() von Apfelessig Spülung auf Zitronensäure Spülung umsteigen
(X) ein Haarstab/ eine Haarforke kaufen
() eine Flexi kaufen
() tragbare und alltagstaugliche Frisuren lernen
() mit (allen oder zumindest den meisten Haaren) 86-87cm SSS Hüfte/Steiß erreichen
() BCL erreichen
() eine sichtbare(re) Kante erreichen

_________________
Mein Tagebuch: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=33929


Zuletzt geändert von sophyjaq am 18.08.2023, 12:26, insgesamt 7-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.07.2023, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2023, 17:25
Beiträge: 118
Wohnort: Im Dreiländereck
SSS in cm: 79
Haartyp: 1c-2a
ZU: ca. 8 cm
Haarmessungen

03. Juli 2023

75cm SSS
--> zumindest teilweise, je nach Messtag und Struktur der Haare?
(x) muss herausfinden, ob ich mit dieser Ungenauigkeit leben muss, bis die Kante definierter wird oder ob es da noch Tricks gibt, die ich nicht kenne
(* ja, muss damit leben, aber Tricks gibt es)

Bild

01. August 2023

ca. 79 cm

Bild

01. September

ca. 80 cm

Bild

01. Oktober

ca. 81 cm

Bild

01. November

ca. 82 cm

Bild

_________________
Mein Tagebuch: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=33929


Zuletzt geändert von sophyjaq am 11.11.2023, 15:05, insgesamt 7-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.07.2023, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2020, 01:43
Beiträge: 616
Wohnort: NÖ/Wien
SSS in cm: 97
Haartyp: 2c M
ZU: 8 cm
Hallo sophyjaq. :)
Weil ich zufällig grad hier vorbeikomme schreib ich dir gleich mal als erstes in dein Tagebuch. :D

Du hast eine sehr schöne Naturhaarfarbe mit tollem Farbspiel! Ich finde es immer wieder faszinierend, Erwachsene mit so hellen Blondtönen zu sehen. :)

Weil du schreibst deine Spitzen seien eine Baustelle: Machst du extra Spitzenpflege zusätzlich?

Ich finde, mit 75 cm bist du da aber schon sehr streng. Ich würde sagen, bist 75 cm sind die Haare dicht. Als Länge bis zu den Spitzen würde ich 80 cm angeben. Und ein paar einzelne Haare gehen sogar bis 84. Zumindest sieht es auf den Fotos so aus. Misst du deine Haare glattgezogen oder in "freier Struktur"? Bei Wellen werden sie dadurch ja natürlich etwas kürzer und die Länge kann von Messung zu Messung mehr variieren, je nach Sprungkraft der Haare an dem Tag. Aber dafür misst man halt immer die optische Reallänge. :) Manche machen lieber so, die anderen so.

Wegen "Tricks": Bei mir misst meistens mein Mann, ungefähr so wie du auf dem Bild rechts unten - und die Haare sorgfältig möglichst glatt gezogen. Ich messe auch lieber wenn sie schon etwas fettig und geglättet sind als frisch gewaschen und flauschig, damit ich die Reallänge kriege.
Wenn ich alleine messen muss mache ich mir einen tiefen Pferdeschwanz im Nacken und ziehe das Gummi hinten mittig möglichst weit runter, tiefer als Nacken, dabei immer gerade nach vorne schauen. Dann ziehe ich bis zum Gummi die Haare straff, positioniere das Maßband richtig dazu, nehme beides fest in die Hand damit nichts verrutscht, und hole mir dann den restlichen Pferdeschwanz mit Maßband über die Schulter nach vorne, ziehe wieder alles straff und messe so. Aber es ist umständlicher und etwas ungenauer als mein Mann.
Ich denke, mit der Methode von Bild drei kommst du ungefähr auf das Gleiche hin.

Was noch wichtig ist, ist den Kopf immer in der gleichen Position zu halten. Kinn zur Brust oder Kopf in den Nacken legen können schon 1-2 cm vom Ergebnis verändern.

_________________
Hüftlänge
*~ Ich lerne meine Haare kennen - auf gute Zusammenarbeit (>>TB) ~*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.07.2023, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2023, 17:25
Beiträge: 118
Wohnort: Im Dreiländereck
SSS in cm: 79
Haartyp: 1c-2a
ZU: ca. 8 cm
Hallo Feuertänzerin - vielen Dank für deinen ersten Beitrag & deine netten Worte :)

Was genau meinst du mit extra Spitzenpflege? - Zählt da für dich sowas wie die LCO/LOC Methode oder bestimmte (spitzenschonende) Frisuren rein oder hast du da noch etwas Spezielleres im Kopf? Aber so oder so ist es bei mir auf jeden Fall noch ausbaufähig.

Ich glaube ich würde tatsächlich versuchen überwiegend die freie Struktur zu messen (so wie auf Bild rechts oben) und für mich selbst noch glattgezogen (rechts unten) zu messen, um den "Puffer" zu kennen. Auch wenn ich gerne ein paar Zentimeter mehr hätte, aber bei der freien Struktur kann ich mir zumindest sicher sein, dass das eher an die reale Länge drankommt (& im Kopf weiß ich ja, dass es "theoretisch" noch ein bisschen mehr ist ;) )
Die Beschreibung von deiner Messung hat mir jetzt Mut gemacht, dass ich mich nicht ganz blöd angestellt habe :D

_________________
Mein Tagebuch: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=33929


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.07.2023, 14:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2020, 01:43
Beiträge: 616
Wohnort: NÖ/Wien
SSS in cm: 97
Haartyp: 2c M
ZU: 8 cm
Nein, blöd hast du dich ganz sicher nicht angestellt! :)
Wenn du in freier Struktur messen willst, dann könntest du vielleicht die Haare am Rücken etwas enger legen. Also im Nacken zusammenfassen wie zu einem Pferdeschwanz und dann vorsichtig loslassen, so dass sie dann nicht wie ein Mantel über den ganzen Rücken liegen, sondern eher mittig. Gerade wegen der unterschiedlichen Spitzen. Deine Spitzen scheinen nämlich mittig etwe kürzer zu sein als seitlich. Und wenn du die seitlichen Spitzen auch in der Mitte liegen hast siehst du da den Wert der längsten Spitzen. :)
Übrigens kannst du selber entscheiden, welche Kriterien du dann als Messpunkt benutzt. Manche Leute benutzen wirklich das letzte Haar, andere sagen, dort wo es noch mehr als 20 Haare sind, andere verlangen eine gewisse Dichte und betrachten die ganz dünnen Enden nur als "Fransen". Gerade wenn man nicht so häufig schneidet bekommt man ganz automatisch unregelmäßige und fransige Spitzen. Du solltest nur halbwegs gleich bleiben mit deiner Position. :)

Mit extra Spitzenpflege meine ich vor allem, ob du die Spitzen EXTRA pflegst. Also nicht nur wenn du die Längen insgesamt pflegst, sondern die Spitzen häufiger und/oder intensiver. Die Spitzen sind ja nicht nur der älteste Teil deines Haares, sondern meist auch der, der am meisten mechanischer Belastung ausgesetzt ist. Und je dünner die Spitzen zum Ende hin werden um so weniger können sie sich gegenseitig schützen und die Belastung auf viele Haare aufteilen. (Stell dir mal vor, du nimmst einen richtig dicken Haarpinsel und einen ganz feinen und rubbelst mit beiden genau gleich über ein Handtuch. Der dünnere wird viel stärker abgenutzt.)

Die Spitzen sind quasi Stoßdämpfer für den Rest deiner Haare und fangen viel Belastung ab. Irgendwan sind sie dann so verbraucht, dass man mal wieder etwas nachstutzen muss. Aber je länger sie den Job machen können dank guter Unterstützung, um so länger können die Haare weiter oben ungestört wachsen. Sobald du gestutzt hast fängt ja der Verschleißprozess bei den neuen Spitzen an.^^

Deshalb brauchen die Spitzen oft extra Fürsorge. Manche benutzten für die Spitzen eine viel fettere Pflege als für den Rest des Haares. Oder mehr Proteine. Oder extra Haarkuren vor der Wäsche. Was ich zB mache ist, dass ich die Spitzen öfter LOCe als die Längen. Die Längen bei mir eher 1-2x in 2 Wochen Woche, die Spitzen eher 3-5x. Und wenn ich die Längen pflege benutze ich moderat Pflege, damit sie nicht fettig werden. Die Spitzen verwandle ich aber in richtige Schmalzkringel, die saugen das dann auch weg.

Die Spitzen trocknen viel schneller aus. Und aufgrund der Abnutzung ist die Haaroberfläche dort schon so löchrig, dass sie die Pflege nicht mehr so gut halten können. Wie wenn du einen Pool mit einem kleinen Loch hast, aus dem beständig Wasser abläuft und alle zwei Tage musst du ein paar Kübel nachfüllen. ;) Bei den Spitzen muss man öfters nachfüllen.

Natürlich hat nicht jeder Mensch diese Situation in gleichem Maße. Aber es machen viele hier extra Spitzenpflege. Es gibt sogar DIY-Threads für Spitzenpflege. Und wenn vor allem deine Spitzen schwächeln, dann lohnt es sich vielleicht für dich, dich damit zu beschäftigen. :)

Nicht zu vergessen: Deine Haare waren bisher nie so lang. Das heißt auch, du hattest noch nie so alte Haarabschnitte wie jetzt, weil sie früher immer weggeschnitten wurden bevor sie dieses Alter erreicht haben. Je älter ein Haar um so abgenutzer ist es auch und seine Pflegeansprüche verändern sich im Vergleich zu jüngeren Haaren. :)

_________________
Hüftlänge
*~ Ich lerne meine Haare kennen - auf gute Zusammenarbeit (>>TB) ~*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.07.2023, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2023, 17:25
Beiträge: 118
Wohnort: Im Dreiländereck
SSS in cm: 79
Haartyp: 1c-2a
ZU: ca. 8 cm
@Feuertänzerin - Danke, dass mit dem Pferdeschwanz ist wirklich ein guter Tipp um besser messen zu können!
haha, irgendwie war mir das alles schon klar mit den Spitzen und dass man sie eigentlich nochmal intensiver pflegen müsste, aber es hat sich bisher noch nicht zu einem klaren "aber wie genau jetzt"- Gedanken herausgebildet, wenn du verstehst was ich meine :D aber das ergibt alles sehr viel Sinn, deswegen habe ich mir gleich ein Spitzenbalsam-Rezept hier aus dem Forum zusammen gemischt und verwende das auch seit letzter Woche. es ist doch schon nochmal anders, wenn die Haare länger & länger werden (deine Worte "so lang wie jetzt waren sie noch nie" - das trifft ja jeden Tag neu zu) und man einfach mehr mitdenken muss..

_________________
Mein Tagebuch: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=33929


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.07.2023, 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2023, 17:25
Beiträge: 118
Wohnort: Im Dreiländereck
SSS in cm: 79
Haartyp: 1c-2a
ZU: ca. 8 cm
Haarfrisuren


Was Frisuren angeht, bin ich sehr sehr lange in den Widerstand gegangen - es hat mich einfach jedes Mal deprimiert, wenn es nicht so geklappt hat, wie ich es wollte. Aber das ist natürlich ein Kreislauf: keine Übung = kommt auch nichts ansehnliches heraus = keine Motivation weiterzumachen
Eins meiner großen Ziele ist es, diesen Kreislauf zu durchbrechen.
Auch die allereinfachsten Frisuren sind für mich wirklich was besonderes, weil ich mich bisher - wie gesagt - eigentlich nur auf Dutt / Pferdeschwanz / Zopf beschränkt habe. Ich versuche mir hier somit nach und nach eine gute Grundlage aufzubauen. An die wunderschönen Frisuren, die hier im Forum oft rumgeistern, komme ich damit noch lange nicht ran, aber jede kleine Frisur bringt mich ein bisschen weiter.

Das habe ich diese Woche getragen (Juli 2023)

1. Catelyn Stark Braid (Tutorial von Haartraum: https://www.youtube.com/watch?v=5hmLeQMGBuU&t=51s)

Bild

Bis ich hier Mal die richtige Richtung zum Kordeln gefunden hatte :?
Und dann habe ich gefühlt um mein Leben gekordelt, weil ich eigentlich noch rechtzeitig die Straßenbahn erreichen wollte.. auf der Arbeit habe ich dann noch einen Zopf dazu getragen, aber offen finde ich die Frisur noch einmal schöner.

2. "Haarkranz/Krone"-ähnliches?

Bild

Hier standen sehr viele kleine Haare oben aus der Krone ab, aber egal :D
Auch eigentlich mit einem Dutt außer Haus getragen, aber auch hier finde ich die offenen Haare ansprechender.

_________________
Mein Tagebuch: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=33929


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2023, 19:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2023, 17:25
Beiträge: 118
Wohnort: Im Dreiländereck
SSS in cm: 79
Haartyp: 1c-2a
ZU: ca. 8 cm
Haarmessung August 2023

Mein erster "für das Forum/seit dem Forum" Zuwachs
(* hier versucht das Waschen auf 5 Tage hinaus zu zögern -> geht aber gerade noch so)

Bild

Beziehungsweise.. Zuwachs? Kann man nach einem Monat gar nicht wirklich sagen.
Im Vergleich zum Juli sieht es zwar danach aus, aber die Haare sind waren jetzt auch weniger gewellt.. egal, über die Zeit wird sich da schon etwas herauskristallisieren :P

Da ich die letzten Tage viel am Überlegen war, was ich mit meinen Spitzen/meiner Kante anstellen soll, bin ich auf einen sehr hilfreichen
Beitrag zu Microtrimms / (vs.) / S&D gestoßen (viewtopic.php?t=5322).
Das hat mich überzeugt, mit Microtrimms anzufangen (statt wie zuerst überlegt S&D zu machen). Ich denke alle 3 Monate etwa 0,5-1cm wird es werden.
Das heißt für die nahe Zukunft erstmal

Microtrimms

04. August 2023 (X)
September
Oktober
08. November 2023 ()
Dezember
Januar
08. Februar 2024 ()
März
April
08. Mai 2024 ()

_________________
Mein Tagebuch: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=33929


Zuletzt geändert von sophyjaq am 01.09.2023, 16:28, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.08.2023, 09:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.11.2021, 14:19
Beiträge: 91
Hallo sophyjaq,

ich habe gerade dein Projekt gesehen und dachte ich komme mal auf einen Gegenbesuch vorbei.
Du hast ja eine wahnsinnig schöne Naturhaarfarbe! Wie Feuertänzerin weiter oben schon gesagt hat, bin ich auch total fasziniert, wenn Erwachsene noch so ein helles Blond haben. und da sind so lebhafte Nuancen drin, die hat halt kein blondiertes Haar.
Ich bin mir sicher, mit einiger Zeit guter Pflege werden die Spitzer auch wieder dichter, das da unten sind ja die Altlasten, das braucht einfach seine Zeit, bis gute Behandlung da unten angelangt ist.
Aber auch jetzt schon finde ich die Gesamtoptik echt schön und stimmig.
Und ich bin gespannt auf deine weiteren Frisuren, du hast ja perfektes Ausgangsmaterial um da kreativ herumzuexperimentieren1

_________________

Fairy mit 50
Mit falschem Rot zur echten Taille

1 a/b F ZU 6,2cm SSS 40cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.08.2023, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2023, 17:25
Beiträge: 118
Wohnort: Im Dreiländereck
SSS in cm: 79
Haartyp: 1c-2a
ZU: ca. 8 cm
hallo @Schattenzopf, vielen Dank für deinen Gegenbesuch & deine lieben Worte :oops:
ich werde mich auf jeden Fall sehr bemühen die "Altlasten" loszuwerden, aber ich glaube seit ich beim LHN bin ist alleine dadurch, dass mehr Bewusstsein für die Haare hoch kommt, was getan ^^

_________________
Mein Tagebuch: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=33929


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.08.2023, 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2023, 17:25
Beiträge: 118
Wohnort: Im Dreiländereck
SSS in cm: 79
Haartyp: 1c-2a
ZU: ca. 8 cm
Haarschmuck

Meine allererste Haarforke

Wurde mir "auf gut Glück" von meinem Freund geschenkt :oops: Ich habe mich sehr gefreut. Eigentlich waren wir in diesem Mittelalter-Hippie-Bohoo Laden, weil es dort tolle Kleider gab, aber leider hat mir keins so richtig gefallen.. aber mit leeren Händen bin ich dann trotzdem nicht nach Hause gegangen :D
Die Forke ist, soweit mein Verständnis dafür reicht, wahrscheinlich zu lang - aber ich trage sie trotzdem sehr gerne.
Übernächstes Wochenende sind wir bei einem Mittelaltermarkt/festival - ich hoffe, dass es dort auch tolle Handwerkskunst gibt - die eine oder andere Forke, den einen oder anderen Haarstab - den ich mir dann in einer etwas passenderen Größe kaufen kann.

(erste Frisuren ohne Anleitung)

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
Mein Tagebuch: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=33929


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2023, 16:26 
Offline

Registriert: 28.04.2022, 18:13
Beiträge: 508
Haartyp: 2irgendwasCiii
Pronomen/Geschlecht: Weiblich
Die Farbe macht sich echt gut in deinem Blondton, sehr schick!

_________________
Schwarzbraun-Weiß chemisch brünett.
Undercut ist raus, ab Nacken.
Genauer Zopfumfang: unbekannt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.08.2023, 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2023, 08:10
Beiträge: 101
Wohnort: Oberpfalz
SSS in cm: 41
Haartyp: 2bMii
ZU: 8
Pronomen/Geschlecht: she/her
Huhu :wink: Deine Haarfarbe (und Struktur) ist ja ein Traum! Da bin ich glatt ein bisschen schockverliebt.

Auf welchen Mittelaltermarkt gehts denn demnächst? Hier auf Burg Rabenstein war gerade einer, aber da hab ichs leider nicht hin geschafft. Würde aber auch sehr gern mal wieder auf einen gehen.

Ich wünsch dir einen wunderbar sonnigen Tag (mir ist gerade viel zu heiß^^) :D

_________________
Mein TB
Start Juli 41 SSS - aktuell/Mai 51,3 SSS - Endziel 62 SSS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.08.2023, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2023, 17:25
Beiträge: 118
Wohnort: Im Dreiländereck
SSS in cm: 79
Haartyp: 1c-2a
ZU: ca. 8 cm
liebe @Ursel vom Wald - dankeschön :)
liebe @Judith_Zuza - haha, wie lieb, vielen Dank! wir gehen auf das Mittelalter Phantasie Spectaculum (MPS) hier in Weil am Rhein. Burg Rabenstein hört sich an wie ein Ort aus Game of Thrones :D musste ich erstmal googln, aber scheint mir auch ein toller Ort für einen Mittelaltermarkt zu sein! findet sowas bei euch regelmäßig statt?

_____________________________________________________________________________________________________________________

Ist das eine Frisur oder kann das weg?

.. es kann weg :'(
Seit ich angefangen habe mich mit Frisuren zu beschäftigen ist mir erstmal bewusst geworden, wie unbeholfen ich darin doch bin.
Dabei verstehe ich nicht, ob mir einfach das Grundverständnis für die Frisur fehlt, ich konkrete Basics nicht beherrsche (zB wie fest muss der Zopf sitzen, in welche Richtung soll er gehen), es einfach ein Mangel an Übung ist .. oder oder oder ..

Der "Holländer"
Bild

ist unten komplett lose? an der Seite keine Strähnen dazu genommen?


Der "Franzose"
Bild

Ich weiß tatsächlich gar nicht, was das eigentlich sein soll. :lol:
Ich habe eine Anleitung verfolgt und die meinten, man kann auch nur von einer Seite Haare nehmen - da dachte ich yo, das ist was für mich, ist bestimmt einfacher, als von beiden Seiten. Aber am Ende sah es so aus und hat sich angefühlt wie ein Helm auf dem Kopf?


Ich hoffe wirklich, dass ich mit der Zeit und Übung besser darin werde.. :nixweiss:

_________________
Mein Tagebuch: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=33929


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.08.2023, 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2019, 20:30
Beiträge: 6223
Wohnort: Sejerlänner Mädche
SSS in cm: 82
Haartyp: 1aFii
ZU: ~7cm
Instagram: @janinadiehl86
Hallo sopyjaq.

Ich habe schon ein bisschen bei dir mitgelesen, aber habe bisher noch nichts geschrieben.
Du hast sehr schöne Haare und die Farbe ist wunderschön. Ich liebe hellblonde Haare. Wahrscheinlich gerade deshalb, weil ich sie mir immer auf meinem Kopf gewünscht habe. :D

Ganz viel beim Flechten ist meiner Meinung nach Übungssache. Ich habe es auch erst vor ein paar Jahren gelernt. Vorher konnte ich nicht mal einen normalen Zopf flechten.
Der Holländer scheint mir einfach zu locker. Wahrscheinlich hast du die Hände zu weit vom Kopf entfernt gehalten beim flechten, dann wird so ein Zopf mit Zunahme ganz automatisch schon lockerer und evtl. dann auch zu locker. versuch beim Flechten die Hände ganz nah am Kopf zu lassen und dort zu flechten.

Der Franzose ist so wie du deine Flechttechnik beschreibst genau richtig geworden, so wie er aussieht. Das nennt sich Lace-flechten, wenn man nur von einer Seite Haare zunimmt.
Diese Flechttechnik kann am Kopf so nicht richtig fest werden. Du hast immer von oben/vom Scheitel eine Strähne zugenommen, deshalb zeigt das Flechtmuster nach unten.
Wenn du es andersherum machst, also Haare von unten/von der Haarlinie zunimmst, dann zeigt das Flechtmuster nach oben. Das sieht sehr hübsch aus, wenn man die Haare z.B. dann zum Dutt nimmt. Wenn du in der Suche nach Lacezopf oder Lace... suchst findest du bestimmt einige Beispiele.

Wenn du einen "echten" Franzosen, evtl. auch eng am Kopf entlang flechten möchstest, dann musst du von beiden Seiten Haare aufnehmen beim flechten. Auch hier hilft es die Hände eng am Kopf zu führen beim flechten. Sonst wird der Zopf auch lockerer je weiter man vom Kopf weg flechtet.

Und bei beiden Zöpfen hilft es auch sehr, wenn die Flechtstränge auf Spannung gehalten werden. Also nicht so, das man sich die Haare ausrupft, aber schon nicht so locker herumhängend.

Ansonsten üben, üben, üben. Ich hoffe das hilft dir etwas weiter. :)

_________________
Vielwäscherin, CWC, KK/NK, NHF
Wunschlänge: 90cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de