Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 13.06.2024, 02:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 220 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Katam
BeitragVerfasst: 30.11.2017, 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.02.2012, 19:06
Beiträge: 4377
Wohnort: Bei Stuttgart
Mein Katam ist sehr fein, es zu verwenden war gar kein Problem.
Bei mir unterschied sich auch die Zeit bis es rausgewaschen war nicht von der von Indigo, ich würde eher sogar sagen, dass Indigo schlechter hält.

_________________
Mein PP ~ Kräuterwäsche FAQ
2a Fii mit 8,6cm ZU, nach erneutem Rückschnitt ca. BCL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katam
BeitragVerfasst: 03.12.2017, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2011, 13:04
Beiträge: 6546
SSS in cm: 56
Haartyp: 1aFii
ZU: 7
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Danke für die Antworten.
Ich bleibe jetzt erstmal bei Henna, aber ohne irgendwelche farbverstärkenden Zusätze.
Das hat die Längen so weinrot gemacht, am Ansatz ist es natürlicher kupferrot.
Vielleicht traue ich mich später mal an Katam.
Indigo hatte bei mir lila Haare verusacht, das war schlimm.

_________________
☆CWC♡KK♡Vielwäscherin☆schwarz & rot♡
APL erreicht ~ Ziel: Steiß
Längste Länge MO ('20),letzter kurzer Bob (Okt '22)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katam
BeitragVerfasst: 09.02.2018, 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2016, 11:00
Beiträge: 184
Wohnort: Ostseeküste
Hallo an alle!

Ich habe vor 2-3 Jahren mal richtig schlechte Erfahrung mit Kattam gemacht, hatte wohl einen zu hohen Kattamanteil gewählt (70g Cassia und 30g Kattam) und blau-grüne Haare bekommen. Hausmittel haben nicht geholfen, wieder Farbe zu ziehen, so dass ich chemisch habe übertönen lassen.

2016 habe ich dann wieder mit der chemischen Farbe aufgehört und mit Radico beigeblond gefärbt (habe Silberlinge), was so ab dem dritten mal gut gedeckt hat. Mit der Zeit habe ich die PHF dann länger einwirken lassen und relativ spät realisiert, dass ich ziemlich rot geworden bin, was mir nicht steht.
So habe ich mich in den letzten Wochen an`s Farbe ziehen gemacht, um danach ganz vorsichtig mit Cassia und Kattam den extrem hartnäckigen Rotanteil auszugleichen.
Den Kattamanteil habe ich diesmal langsam gesteigert (60g Cassia und 5g Kattam bis zu 60g Cassia und 20 g Kattam). Insgesamt habe ich 6 mal gefärbt.

Hier sind die Vergleichsbilder:

Bild Bild

Nun bin ich eine Ecke dunkler als von Natur. aber ich bin recht zufrieden. Kühlere Töne stehen mir einfach deutlich besser als warme.
Mein Plan ist es, die nachwachsenden Silberlinge ab jetzt nur mit Cassia, bei zu wenig Deckung zusammen mit Kattam und eventuell einer Spur Henna zu überdecken.

Viele Grüße!

_________________
2 b-c F i, ZU 5 cm, nass 73 cm,
PHF rot-mittel-dunkel-blond auf Silbersträhnen,
Traum:erster goldener Schnitt, nächstes Ziel:Taille.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katam
BeitragVerfasst: 15.07.2018, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2016, 11:00
Beiträge: 3765
Haartyp: 2b/cMii
Instagram: @lilly__ebert
Heute habe ich meine Silberlinge mit Henna und Katam gefärbt (ohne Vorpigmentiertung). Ich habe 60 g Henna, 60 g Katam, jeweils 1 gestr. TL Amla und Bhringaraj und 4 Tropfen Teebaumöl genommen. Das habe ich mit 50 Grad warmen Wasser angerührt und auf die handtuchtrockenen Haare aufgetragen. Ich habe allerdings nicht alles benötigt, da ich nur den Ansatz gefärbt habe. Den Rest habe ich eingefroren. Einwirkzeit waren ca. 5 1/2 Stunden.

Vorher:

Bild
Bild

Nachher:

Bild
Bild

_________________
LillyE und der lange Weg zur Versilberung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Nun Bammel vor Ergebnis mit Katam
BeitragVerfasst: 29.01.2023, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.01.2009, 22:16
Beiträge: 150
Wohnort: Bayern
Hey Zusammen,

färbe schon seit Jahren mit Henna. Inzwischen hab ich doch einige graue Strähnen bekommen und ich wollte mal eine Veränderung. Ganz schwarz steht mir aber nicht, dafür evtl. dunkelbraun.
Die letzten Male hab ich deshalb immer die Mischungen aus ca. 20 % Katam, 20% Walnussschalen und Rest Henna gemacht. Dunkler ist es bereits geworden aber nicht sonderlich krass und eine Kollegin meinte, es würde mir besser stehen als das hellere Rot. Letztes Mal war es aber zuviel Walnuss, was kaum gefärbt hat und meine Haare waren generell wieder um einiges heller.

Jetzt wollt ich mal was wagen und hab 50% Katam und 50% Henna gemischt, also ohne mit Henna vorzufärben, dachte, das wird schon funktionieren. Ich sitze gerade noch mit Turban da, hab aber nun Bammel: Beim entfernen der Kleckse in der Badewanne (ich trag die Pampe immer Kopfüber in der Badewanne auf), blieb ein komplett blauer Streifen zurück. Weder schwarz, braun oder rot. Ich weiß ja, so was kann auf grauen Haaren gerne mal grün werden (auch blau vielleicht?).

Der Ansatz ist ja nicht mit Henna vorpigmentiert. Wenn der nun grün wird, kann man das notfalls mit Henna im Anschluss reparieren? Ich schwanke zwischen Panik und freudiger Erwartung hin und her.

_________________
1bFii
Umfang: 6,5-7cm
Mit Henna (+Picramate) auf Blondierleichen gefärbt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katam
BeitragVerfasst: 30.01.2023, 02:12 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 25.09.2008, 10:22
Beiträge: 7271
Wohnort: im Internet
Haartyp: 1c-2bMii
Pronomen/Geschlecht: weiblich
Hallo Spuna,

ich war mal so frei, deinen Beitrag in den schon bestehenden Thread zum Thema Katam zu verschieben; hier wurde wirklich schon viel an Infos zusammengetragen, was dir und anderen, die damit färben wollen, helfen kann.

Ich selbst habe nur Erfahrung mit Henna und Indigo, verstehe es aber so, dass Katam dem Indigo in seinen Eigenschaften sehr ähnelt: Färbt allein eher bläulich oder blaugrau (Indigo eher blau bis blaugrün), sollte nicht so heiß angerührt werden wie Henna und ist insgesamt weniger haltbar als Henna.

Ich habe mir das Vorpigmentieren bald gespart und bei mir auf Dunkelblond ist eine Mischung aus Henna + Indigo immer braun bis schwarz geworden, je nachdem, wie hoch der Anteil Indigo war.

Wie ist es denn inzwischen bei dir geworden?

Sollte der Ansatz wirklich blau geworden sein, müsste sich das mit Henna eigentlich ausgleichen lassen. Bei einem Verhältnis 1:1 glaube ich das aber eher nicht, auch nicht auf grauen Haaren.

Im schlimmsten Fall ist es hoffentlich beruhigend zu wissen, dass der Katam-Anteil sich den Berichten zufolge sehr schnell wieder auswäscht.

_________________
Gegen den Strich gebürstet
Taille | 1c-2bMii |


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katam
BeitragVerfasst: 09.02.2023, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.01.2009, 22:16
Beiträge: 150
Wohnort: Bayern
Danke fürs Verschieben. Leider kam ich erst jetzt dazu eine Antwort zu schreiben.

Das Ergebnis war ok, obwohl nicht ganz das was ich erwartet habe. Es wurde weder grün noch blau, auch der ungefärbte Ansatz nicht. Hatte gehofft, es würde eher bräunlich werden, war aber eher dunkle Kirsche und fast ein Zacken zu dunkel.

Was mich allerdings störte war, dass sich die Haare recht strohig und trocken anfühlten obwohl sie sehr glänzten und mir definitiv beim Auswaschen zu viele Haare ausfielen. Es scheint, dass meine Haare und Kopfhaut echt nur Henna vertragen, weil Cassia bei mir genauso die Haare austrocknet und Haarausfall verursacht. Woran das liegt, verstehe ich nicht und Allergie kann’s nicht sein.

Mein Fazit also: ich werde zukünftig wohl lieber doch ausschließlich bei Henna bleiben. Zumal mein Partner meinte, ist gut geworden, sieht aber halt etwas langweiliger aus.
Und ja, habe es selber feststellen können: es wäscht sich schnell aus.

_________________
1bFii
Umfang: 6,5-7cm
Mit Henna (+Picramate) auf Blondierleichen gefärbt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katam
BeitragVerfasst: 26.04.2023, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2017, 15:58
Beiträge: 202
SSS in cm: 66
ZU: ca. 6 cm
Ich werde demnächst wieder mit Katam experimentieren :cheer: . Habe mir ein Päckchen von Phitophilos besorgt und werde es mit Radico Braun mischen, da mir der Ansatz momentan zu rotstichig ist. Bin schon gespannt!

_________________
Jeder Tag ist ein neuer Anfang.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katam
BeitragVerfasst: 09.05.2023, 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2017, 15:58
Beiträge: 202
SSS in cm: 66
ZU: ca. 6 cm
Am Wochenende war es soweit - ich konnte meinen rotstichigen Ansatz nicht mehr ertragen und habe 1 EL Katam mit 1 EL Cassia verrührt, um wenigstens das Haar ums Gesicht herum zu tönen. Nach ca 2 Stunden Anwendung war das Ergebnis superschön: ein edles Mokka- bzw. Espressobraun ohne Rotstich, aber keinesfalls zu dunkel. Bin begeistert!

_________________
Jeder Tag ist ein neuer Anfang.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Katam
BeitragVerfasst: 09.06.2023, 22:35 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 25.09.2008, 10:22
Beiträge: 7271
Wohnort: im Internet
Haartyp: 1c-2bMii
Pronomen/Geschlecht: weiblich
Das klingt gut, Joan! Kannst du inzwischen was zur Haltbarkeit sagen?

_________________
Gegen den Strich gebürstet
Taille | 1c-2bMii |


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 220 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de